Apfelschmand auf Ungarisch // Jana Fried
DE,  Fiction

Apfelschmand auf Ungarisch // Jana Fried

Weihnachten, Eskapismus und Backen

Apfelschmand auf Ungarisch entspringt dem Frauenzeitschrifts-Eskapismus-Genre, in dem eine mit Allem und Nichts unzufriedene Anfang-30-Jährige in unbekannte Ferne aufbricht, ihr langweiliges Leben zurücklässt und einen aufregenden Lover findet. Als Zugaben gibt es hier Weihnachten, Fettgebäcke, Kuchen, eine unerklärliche Fixierung der Protagonistin aufs Kinderkriegen und Heiraten und wiederholte Relativierungen der eigenen Libido.

Abgesehen von der dürftigen Geschichte würde dem Buch ein aufmerksames Korrekturlesen guttun. Das Ende ist so offen, dass man einen zweiten Teil vermutet, den ich aber nicht gefunden habe und auch nicht lesen würde. Wer auf der Suche nach eskapistischen Frauenromanen ist, würde ich eher Tausche Alltag gegen Insel ans Herz legen.


Titel: Apfelschmand auf Ungarisch
Autorin: Jana Fried
Erstmals erschienen: 2018

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *