Das Jahr 15 // Rachel de Queiroz
DE,  Fiction

Das Jahr 15 // Rachel de Queiroz

Brasilien während der Hungerkatastrophe

1915 wurde Brasilien von einer schweren Hungerkatastrophe heimgesucht. Vor diesem Hintergrund spielt sich Rachel de Queiroz’ Roman Das Jahr 15 ab – zwei Familien, eine feudale Herrschaftsfamilie und eine Arbeiterfamilie werden dabei begleitet, wie sie mit der Hungerkatastrophe umgehen und versuchen, ihr zu entkommen.

Chico Bentos Familie, einfache Arbeiter vom Land, macht sich auf den Weg, der Hungerkatastrophe zu entkommen und in reicheren Gefilden Brasiliens wieder Fuß zu fassen. Ihr Weg dorthin ist gezeichnet von Schrecken, Verlust und menschlichen Nöten.

Obwohl schon 1930 erstmals veröffentlicht, liest sich das Buch wie ein modernes Stück und bringt einem den Hunger, das Elend und die Verzweiflung sehr nahe, ohne dabei je sentimental oder kitschig zu werden.

Rachel de Queiroz schrieb diesen kurzen Roman mit nur 19 Jahren; das Buch wurde umgehend zum Bestseller in Brasilien. Auch heute noch ist Das Jahr 15 ein beeindruckendes Zeugnis Brasiliens am Anfang des 20. Jahrhunderts.


Titel: Das Jahr 15
Orginialtitel: O Quinze
Autorin: Rachel de Queiroz
Übersetzerin: Ingrid Schwamborn
Erstmals erschienen: 1930 (1978)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *