Die ganze Welt ist eine große Geschichte und wir spielen darin mit // Charlotte Roth
Biography,  DE,  Fiction

Die ganze Welt ist eine große Geschichte, und wir spielen darin mit: Michael Ende – Roman eines Lebens // Charlotte Roth

Eine Roman-Biografie über ein fantastisches Leben

Eine Biografie über einen Menschen zu schreiben, der den meisten wohl nur über seine Bücher, und damit über seine Fantasie, bekannt ist, ist nicht einfach. Charlotte Roth hat es mit Die ganze Welt ist eine große Geschichte, und wir spielen darin mit bravourös gemeistert, Michael Endes Leben nachzuerzählen, und dabei den richtigen Tonfall für einen Menschen zu finden, der Millionen von Menschen mit seinen Büchern verzaubert hat.

Roth erzählt Michael Endes gesamtes Leben, das Buch beginnt mit dem Kennenlernen seiner Eltern und endet nach Endes Tod. Drei große Themen führen durch den Roman: Endes Verhältnis zu seinen Eltern, zu Frauen, und zur Kunst/Literatur. Dabei entsteht das Bild eines großen Künstlers, der aber auch immer ein wenig verloren, zwischen den Stühlen, wirkt. Genauso wie Endes Romane hat Roth es geschafft, Lebensmut mit einer gewissen Melancholie auszustatten, die den Roman zu einem bittersüßen, zum Nachdenken über das eigene Leben anregenden, Erlebnis macht.

Roth hat keine Biografie der Fakten geschrieben, sondern der Zwischentöne, der Gefühle und Verirrungen. Offiziell läuft das Buch unter der Kategorie “Roman-Biografie”, also eine fiktionalisierte Version des Lebens Michael Endes. Passender hätte man meiner Meinung nach gar keine Biografie Endes schreiben können – jemandem, der so viel Fantasie in sich trug, ist damit ein wunderschönes literarisches Denkmal gesetzt.


Titel: Die ganze Welt ist eine große Geschichte, und wir spielen darin mit
Autorin: Charlotte Roth
Erscheinungsjahr: 2019

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *